08.11.2021

Großes Heimspiel-Wochenende

Der Club ist zu Gast bei der U17, die Erste empfängt im Spitzenspiel der Regionalliga den SV Frauenbiburg und die Zweite setzt zum Sieg in der Bezirksoberliga an. Am letzten Spieltag des Jahres bieten die Kickers-Frauen nbochmal ein attraktives Wochenend-Programm. Für alle Spiele gilt die 2G-Regel.

 

Am letzten Spieltagswochenende in diesem Jahr bieten die Kickers-Frauen im Soccergirl-Sportpark nochmal ein umfangreiches Programm an spannenden Partien. Den Auftakt machen die U17-Juniorinnen am Samstag um 13 Uhr mit dem Spiel in der Landesliga-Nord gegen die Reserve des 1. FC Nürnberg. Sowohl die Kickers als auch der Club zählen zu den Anwärterinnen auf eine Spitzenposition in dieser Saison. In den vergangenen Jahren haben die Frankenderbys stets gehalten, was sie versprochen haben.

 

Beide Vereine stehen für hochklassige Nachwuchsarbeit

 

Bei der letzten Heimspiel-Begegnung der beiden Vereine in der U17 konnten die Heuchelhöferinnen einen 0:2-Rückstand noch zum 4.2-Endstand drehen. In der Corona-Saison hingegen musste man sich den Mittelfränkinnen geschlagen geben. "Das wird eine Wundertüte, beide Vereine stehen für hochklassige Nachwuchsarbeit und wir wollen hier natürlich als Sieger vom Platz gehen", so Heinz Reinders, der in dieser Saison gemeinsam mit Co-Trainerin Benita Höpfl die U17 verantwortet.

 

Am Sonntag dann treten die Erste und Zweite zum Doppelspieltag an. Um 12 Uhr empfängt die Elf von Eugen Ungefuch die Sportfreunde Herbstadt und will bei der Partie Wiedergutmachung leisten. "Das Team hat eine enorme Qualität und uns war klar, dass wir bei so vielen Neuzugängen erst einmal in den Rythmus finden müssen. Das Spiel gegen Herbstadt ist da eine gute Möglichkeit", so Ungefuch. 

 

Spitzenspiel in der Regionalliga

 

Im zweiten Spiel des Tages ist der SV Frauenbiburg in der Regionalliga zu Gast. Zuletzt musste das Team aus Niederbayern gegen Wacker München eine herbe Niederlage einstecken und die Tabellenführung abgeben. "Entsprechend motiviert werden sie anreisen und wir erwarten ein spannendes und umkämpftes Spiel", ist sich Gregor Opfermann sicher. Der Cheftrainer der Ersten hatte nach der unglücklichen Niederlage gegen Forstern zwei Wochen Zeit, mit dem Team in die Vorbereitung auf das Match zu gehen. Anstoß ist um 15:00 Uhr und Tickets sind wie immer hier online erhältlich.

 

Für alle Heimspiele der Kickers-Mädchen und -Frauen gilt die 2G-Regelung. Angesichts der rasant steigenden Infektionszahlen und der Belastung der bayerischen Krankenhäuser sieht sich der Verein in seiner Vorgehensweise bestätigt. "Die aktuelle Entwicklung war leider vorauszusehen. Wir sind daher froh von Saisonbeginn an mit der Einführung der 2G-Regelungen für unsere Heimspiele vorausschauend und so verantwortungsbewusst wie möglich gehandelt zu haben", so Maren Fuchs, Vorstand Spielbetrieb. "So tragen wir unseren Teil dazu bei, dass unsere Zuschauer die Spiele ungestört genießen können".

 

Foto: Paul Zottmann

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.