26.06.2022

Workshop zu Ernährung im Leistungssport

Bereits zum zweiten Mal in der laufenden Saison bieten die Kickers-Frauen ihren Spielerinnen einen Workshop rund um Themen des Leistungssports an. Vor allem Fragen der sportbezogenen Ernährung standen beim zweiten Workshop im Mittelpunkt. Als neuer Partner steht den Kickers-Frauen dabei die REWE-Märkte am Hubland und in Giebelstadt unterstützend zur Seite.

 

Füllstoffe schmecken vielleicht lecker und machen für einen kurzen Moment satt. Für den Leistungssport aber sind sie völlig untauglich. Denn auch wenn namhafte Fußballer vollmundige Werbung für Chips machen, sind sie dennoch nicht mit einer gesunden und leistungsförderlichen Ernährung vereinbar. Aber nicht nur das haben die Spielerinnen der U17 und der Ersten im Workshop mit Steffen Ott als wichtige Tipps mitbekommen.

 

Ott, der als gelernter Physiotherapeut Sportler:innen im Leistungsbereich behandelt, ist ebenfalls als Experte im Bereich Ernährung gefragt. Seine „Steffen Ott Powerakademie“ hat sich auf Beratungen für Leistungsportler:innen und gesunde Ernährung spezialisiert. „Es war wirklich gut, wie die Spielerinnen mitgezogen haben und neugierig auf die Inhalte waren“, resümiert Ott den Workshop zufrieden.

 

Gesundes Essen kann auch schnell gehen

 

Nach einem eher theoretischen Teil zur passenden Taktung von Kohlenhydraten, Eiweiss und Fetten zum Belastungsverlauf im Leistungssport stand auch ein praktischer Teil an, in dem die Spielerinnen gemeinsam ein leckeres und gesundes Mittagessen zubereitet haben. Und dass ein gesundes Essen auch schnell gehen werden kann, ist dabei eigentlich schon allgemein bekannt. Um wieviel schneller es dann aber wird, wenn das Rezept mit passender Zutatenliste online bei REWE abrufbar ist und direkt im Markt bestellt werden kann, haben die Kickers-Frauen dann beim Workshop gemerkt.

 

„REWE ist bereits Partner des DFB und bietet diesen tollen Service an“, beschreibt Kickers-Vorstand Gudrun Reinders die Idee zur Kooperation mit den beiden ortsnahen REWE-Märkten am Hubland und in Giebelstadt. „Da war es naheliegend, gemeinsam mit Herrn Sinanovic und seinen beiden Märkten zukünftig enger zusammenzuarbeiten“. Schließlich seien viele der Spielerinnen Studentinnen und hätten daher einen kurzen Weg zum REWE-Markt am Hubland.

 

REWE wichtiger Partner der Kickers-Frauen

 

Auch Steffen Ott zeigt sich als Ernährungsexperte begeistert: „Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen merkwürdig, so als Werbung. Aber das Obst und Gemüse sind nun mal sehr frisch bei REWE, die Vielfalt der Warenangebote ist toll und wichtig für eine gute Ernährung im Leistungssport“. Im zeitintensiven Leistungssport sei es sehr wichtig, dass das Essen schnell gehe. „Der Service von REWE senkt deshalb merklich die Hürden, sich auch auf die Schnelle gesund ernähren zu können.“

 

Die Spielerinnen hatten dabei nicht nur während des theoretischen Teils den einen oder anderen Aha-Effekt. Auch beim selbst kochen gab es immer wieder Staunen darüber, wie lecker frisches und gesundes Essen schmeckt. Allerdings hat Ott als erfahrener Coach noch einen ganz wichtigen Tipp parat: „Einmal pro Woche kann es mal einen Cheat-Day geben, da darf dann auch der Großangriff auf Chips und Co nicht fehlen“.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.