12. Spieltag 2021/22


 

07.05.2022

Dominanter 4:1-Sieg in Leinach

SpVgg Leinach II
1 : 4
FC Würzburger Kickers

Spielbericht

Auf ganze acht Spielerinnen musste U14-Trainer Fabian Ritter im Spiel gegen die (SG) SpVgg Leinach 2 verzichten. Doch Dank des breiten Kaders konnte das Team das trotzdem stemmen - und am Ende steht ein hochverdienter 4:1-Erfolg, der erste Dreier der Rückrunde und eine kuriose Torpremiere.

 

Die U14 startete dominant in die Partie und ließ den Gastgebern in den ersten Minuten kaum eine Chance überhaupt an den Ball zu kommen. Bereits nach acht Minuten konnte sich Sophia Hartmann auf der Außenbahn super durchsetzen und Nele Schneider den Ball auflegen, die aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Kickers traf. Auch die nächste Chance des Spiels ließ nicht lange auf sich warten. Wieder setzte sich Sophia Hartmann auf Außen gut durch, schloss diesmal selbst ab und konnte nur durch die guten Reflexe des Torhüters der Hausherren am Torerfolg gehindert werden. Nach gut 20 Minuten kamen dann auch diese zu ihrer ersten Gelegenheit, als Linus Roth sich durch die Abwehr der Rothosen tankte und auf Max Haug auflegen konnte, der allerdings das Tor verfehlte. In der 25. Minute dann vielleicht die Szene des Spiels: Nach einer traumhaften Flanke von Nele Schneider stand Marlena Gehret - die eigentliche Torhüterin, die aufgrund des Personalengpasses im Sturm beginnen musste - zentral vor dem Tor komplett frei und konnte in klassicher Mittelstürmer-Manier das 2:0 erzielen. Kurz vor der Pause konnte Sara Kaiser dann noch auf 3:0 stellen, nachdem ihr der abgeblockte Schuss ihrer Schwester Emma Kaiser vor die Füße fiel.

 

Trotz der komfortablen und durchaus auch in der Höhe verdienten Pausenführung spielte die U14 auch zu Beginn der zweiten Hälfte munter auf und überließ der Spielvereinigung kaum Spielanteile. Wenige Minuten nach der Halbzeit hatte Sara Kaiser bereits zweimal die Möglichkeit ihr nächstes Tor zu erzielen, sie verfehlte jedoch beide Male knapp. Im Anschluss kamen Julie Garcia und Fabienne Rieke, beide eigentlich U12-Spielerinnen, zu ihren Debüts in der U14. In der 44. Spielminute konnte Finja Stumpf die erste wirklich gefährliche Chance der Hausherren durch Linus Roth entschärfen, fünf Minuten später war sie beim 3:1-Anschlusstreffer durch Mailo Großer jedoch machtlos. Die Leinacher hofften nun das Spiel nochmal in ihre Richtung kippen zu lassen, doch Sara Kaiser machte keiner drei Minuten nach dem Anschluss mit ihrem zweiten Tor der Partie den sprichwörtlichen Deckel drauf.

 

Somit gewinnt die U14 hochverdient mit 4:1 gegen die (SG) SpVgg Leinach 2 und sammelt den ersten Dreier der Rückrunde ein. Trainer Fabian Ritter zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden: "Das war heute keine einfache Ausgangsposition für uns, aber die Mädels haben allen Zweifeln getrotz und geschlossen eine klasse Leistung gezeigt. Hut ab! Daran gilt es jetzt anzuknüpfen." Am kommenden Wochenende ist die U14 spielfrei, die nächste Partie steht am Freitag, 20.05., um 18:00 Uhr in Heidingsfeld an.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.