8. Spieltag 2021/22


 

23.10.2021

Zufallsprodukt entscheidet Topspiel zugunsten der Kickers-Jungs

FC Würzburger Kickers
0 : 1
FC Würzburger Kickers 5

Spielbericht

Die Vorraussetzungen für die Partie unserer U14 am Samstag hätten nicht spannender sein können: Erster gegen Zweiter, ein Punkt Unterschied. Und dann heißt der Gegner auch noch Würzburger Kickers. Am Ende lieferten sich beide Mannschaften vor toller Kulisse einen stets offenen Schlagabtausch, den die Jungs am Ende ein wenig glücklich für sich entscheiden konnten. 

 


Ein Abtasten gab es in diesem Spiel nicht, beide Mannschaften spielten vom Anstoß weg voll nach vorne und versuchten die Partie an sich zu reißen. Die erste Chance des Spiel konnte die U14 herausspielen, als Melanie Kasyanik in der 3. Minute nach einer tollen Passkombination lediglich die Latte traf. Wenige Minute später kamen auch die Gäste zu ihrer ersten Chance, als Samuel Grieger einen Freistoß gefährlich Richtung Tor zirkelte, Keeperin Marlena Gehret konnte den Ball aber um den Pfosten lenken. Die Gäste erhöhten nun weiter den Druck und konnten sich vor allem nach langen Bällen in die Spitze gute Möglichkeiten herausspielen. Bis auf einen Entlastungsangriff, an dessen Ende Melanie Kasyanik knapp den langen Pfosten verpasste, gelang der U14 kein nennenswerter Angriff mehr. Quasi mit dem Halbzeitpfiff fiel dann auch noch der Führungstreffer für die Jungs. Nach einem Eckball konnten die Mädels den Ball nicht ordentlich klären und nach einem missglückten Torschuss landete der Ball plötzlich irgendwie vor den Füßen von Raphael Gröger, der aus nicht einmal drei Metern frei vor dem Tor nur noch zum 0:1 einschieben musste. 

 


Durch den Rückstand kurz vor der Pause nochmals angespornt, kam die U14 deutlich besser ins Spiel und fiel durch viele gewonnene Zweikämpfe im Mittelfeld und saubere Passstaffetten auf. Doch auch nach mehreren Offensivwechseln und einer taktischen Umstellung gelang es den Mädels nicht gegen sehr gut und clever verteidigende Gäste zwingende Torchancen zu kreieren. Gegen Ende der Partei erhöhten die Gastgeber den Druck zwar nochmals merklich und konnte die Konter der Jungs gut verteidigen, der Ball wollte aber einfach nicht über die Linie. Es blieb beim 1:0 für die Gäste vom Dallenberg. 

 


Durch die Niederlage verliert die U14 zwar vorerst den ersten Platz und rangiert nun auf Rang 3, der Abstand nach oben könnte aber bereits nächstes Wochenende wieder schrumpfen, dann geht es für die U14 zum letzten Hinrundenspiel zum TSV Gerbrunn 2. Trainer Fabian Ritter blickt zuversichtlich auf den Hinrundenabschluss und findet aufmunternde Worte für seine Mädels: „Leider konnten wir dem Spiel heute nicht wie zuletzt unsern Stempel aufdrücken und die Partie früh kontrollieren. Die Jungs haben gegen uns einfach clever verteidigt und die wenigen Chancen, die sie bekamen, besser genutzt als wir unsere. So ist Fußball eben manchmal. Trotzdem bin ich stolz auf meine Mannschaft, wir haben über 60 Minuten dem Gegner toll Paroli und dem Publikum ein tolles Spiel geboten. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Hinrunde nächste Woche noch versöhnlich abschließen können. Und ein Rückspiel gibt es ja auch noch.“ Nach der Partei lud Michael Grieger, Präsident des FC Würzburger Kickers, außerdem die gesamte U14 zum Drittliga-Heimspiel gegen den SV Meppen ein. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

 

Foto: © Paul Zottmann

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.