5. Spieltag 2021/22


 

03.10.2021

Es hat nicht sollen sein

1. FFC Alzenau
2 : 1
FC Würzburger Kickers

Spielbericht

Der Spielplan des BFV wollte es, dass die Zweite am ersten Oktoberwochenende die beiden am weitesten entfernt liegenden Auswärtsspiele austragen musste: Am Freitagabend in Bischhofsheim in der Rhön und am Sonntag Mittag in Alzenau. 

 

Im ersten Spiel des Wochenendes für die Zweite der FC Würzburger Kickers Frauen am Freitagabend ging es von Anbeginn konzentriert zur Sache: Schon in der ersten Minute konnte Merle Dierks nach Eckball lehrbuchmäßig zur Führung einnicken. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein von beiden Seiten engagiert vorgetragenes BOL-Spiel mit klaren Feldvorteilen für die Kickersspielerinnen. Bischhofsheim stand tief und setzte in der Offensive auf ein reines „Kick and Rush“. Jana Striffler in der 38. und Marie Schindler in der 44. sorgten für den 3-0 Stand zur Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit wurden einige Gelegenheiten, darunter ein Elfmeter, zunächst nicht genutzt. Als die Gastgeberinnen dann in der Schlussviertelstunde nochmals das Tempo erhöhten und auf den Anschlusstreffer drängten, konnte Merle Dierks mit ihrem zweiten Tror für endgültig klare Verhältnisse sorgen. 

 

Beinahe hätte das zweite Spiel des Wochenendes in Alzenau wie das in Bischhofsheim begonnen: Erste Minute, Eckball vor das Tor, Direktabnahme, doch leider wurde nur die Torfrau angeschossen. 

 

Die Spielerinnen in rot-weiß konnten auch in diesem Spiel den Ton angeben, nur dass keine Treffer den Spielerinnen vergönnt waren. Nach einer halben Stunde nutzte die Alzenauer Mittelfeldspielerin Veronika Altman einen abgefangenen Ball zu einem Fernschuss der in hohem Bogen im Gehäuse einschlug. 

In der zweiten Halbzeit konnte das Bild nach wenigen Minuten durch den Ausgleich von Marie Schindler gerade gerückt werden. Die Würzburgerinnen setzten weiter auf Sieg und trugen Angriff um Angriff nach vorne uns spielten sich hochkarätige Chancen heraus und hätten leicht in Führung gehen können. Ein Ballverlust in den Defensivreihen eine Viertelstunde vor Schluss erlaubte dann wiederum Alzenau zum völlig überraschenden und unverdienten 2-1 Führungstreffer zu gelangen. 

 

Alzenau schaffte es dann in der zunehmend hektischen Partie das Ergebnis über die Zeit zu retten. Novum am Rande: Ein für Kickers gegebener Foulelfmeter kurz vor Schluss wurde nach Beratung mit der Heimmannschaft (sic!) von der Schiedsrichterin zurückgenommen. Die Zweite empfängt am kommenden Sonntagnachmittag den Absteiger aus der Landesliga aus Karsbach. 

 

Bericht: Alexander Schömig

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.