11. Spieltag 2020/21


 

19.05.2021

Wichtiger Auswärts-Dreier gegen Eintracht

Eintracht Frankfurt II
1 : 2
FC Würzburger Kickers

Spielbericht

Im letzten der vier Bundesliga-Spiele setzen sich die Kickers-Frauen gegen Eintracht Frankfurt II durch und holen damit einen wichtigen Dreier für das Projekt #AnlaufNehmen. Spielführerin Luisa Scheidel erzielte beide Treffer und führte ihr Team somit zum Erfolg.

 

Bereits bei Anpfiff war die Spannung im Stadion am Brentanobad zu spüren. Für beide Teams geht es um wichtige Punkte in der 2. Frauen-Bundesliga. Entsprechend engagiert gingen beide Teams zu Werke und zogen von Beginn an mit sehr hohem Tempo in die Partie. Bereits in den ersten zehn Minuten kamen die Gastgeberinnen zwei Mal zum Torabschluss, beide Male wurden sie nicht belohnt. Im Gegenzug erkämpfte sich Luisa Scheidel im Mittelfeld den Ball und überwand die Frankfurter Keeperin aus ca. 25 Metern mit einem kunstvollen Schuss. Da waren gerade einmal 13 Minuten gespielt.

 

Dem darauf folgenden Druck der Hessinen hielt die auf drei Positionen veränderte Startelf statt. Für die verletzen Außenverteidigerinnen Jenaya Robertson und Jule Dickmeis hatte das Trainer-Trio die wieder genesene Antonia Hanke und auf der anderen Seite Jeannette Harttung gebracht. Doch auch die neu formierte Viererkette hielt bis zur Halbzeit stand. 

 

Nach der Pause standen die Rothosen erneut unter Druck, zeigten sich aber indes cleverer als beim unglücklichen Turnaround beim letzten Spiel gegen Andernach und verteidigten kompakt und mit einem enorm kampfstarken Teamgeist. Scheidel, die in dieser Phase zwei weitere Male aus der Distanz abzog und zu dem Zeitpunkt noch nicht treffen konnte, wurde schließlich in der 75. Minute fündig. Aus knapp 30 Metern überwand sie die Keeperin der Gastgeberinnen und brachte ihr Team nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch die Frankfurterin Schneider erneut in Führung.

 

Die Schlussphase wurde von hektischem Betrieb überlagert und die Würzburger Schlussfrau Lara Wagner entschärfte noch zwei Torchancen mit Bravour. Die Spannung vom Beginn des Spiels zog sich in die letzten Spielminuten und es war der verdiente Sieg, der dieses Mal nicht in letzter Sekunde aus der Hand gegeben wurde.

 

Foto: Paul Zottmann

 

 

Trainerstimmen zum Spiel

Eugen Ungefuch

Das war ein gutes Auswärtsspiel und wir haben zur richtigen Zeit die Tore geschossen. Die Mädels waren hochmotiviert und haben den Kampf angenommen, sich nie aufgegeben und sich auch mit spielerischen Lösungen aus dem Druck befreit. Das haben die Mädels deshalb verdient gewonnen.

 

Markus Lützler

Glückwunsch an die Mädels, das Spiel haben sie verdient gewonnen. Wir sind auf dem richtigen Weg und wenn wir unsere Konter und die daraus resultierenden Torchancen noch besser nutzen, dann werden wir nach vorne raus noch gefährlicher. Insgesamt bin ich aber hochzufrieden.

 

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.